Dark Wings Records

Nachdem das Cultlabel DARK WINGS 1989 aus der Modern Music GmbH hervorging, konnte man bis zu dessen Schließung unter Karl Ulrich Walterbach einige Musikgrößen der Dark & Metal Szene unter Vertrag nehmen und diese etablieren. So fanden Klassiker wie Sabat, Kamelot, Kreator, And One, Oomph, Icon oder Dance or Die dort ihre Labelheimat und den Einstieg zu ihrem heutigen Status auf die Bühnen der Welt.

Nach dessen Schließung im Jahr 2006 wurde es erst einmal still, bis sich ein Zusammenschluss aus Schweizer Musikern die Namensrechte an Dark Wings im Jahr 2015 sicherte.

Mir wurde das Label im Jahr 2018 zur Übernahme angeboten. Da ich bereits das Label Blood Rite Records betreibe, dachte ich mir zuerst “willst du dir noch ein weiteres Label mit ins Boot holen und den weiteren Arbeitsaufwand tragen?”

Schnell stellte sich bei mir doch das Gefühl ein: “JA, du musst Dark Wings zurückholen”. Verbindet mich doch eine gemeinsame Vergangenheit mit diesem Label. Ich war bis zu dessen erster Schließung 2006 als A&R und Produktmanager unter Karl in genau diesem Label tätig und konnte meine Karriere in der Musikindustrie starten. Ich bin diesbezüglich ein emotionaler Mensch und konnte den Gedanken, dass Dark Wings nun womöglich für immer in der Versenkung verschwinden würde, schlecht ertragen. Habe ich doch großartige Erinnerungen an Künstler/Kollegen (die zu Freunden wurden) und viele Shows mit jeder Menge guter Musik sowie einige sehr strange Geschichten, die man heute noch gerne erzählt.

In dieser Tradition ist es mir ein Anliegen und eine Ehre, Dark Wings unter meiner Führung “back to the roots” zu bringen. Der Anspruch ist, die Szene auch weiterhin in allen Bereichen der Schwarzen Szene mit reichlich Dark Attitude zu begeistern. Goth-Rock/ Industrial/Synth Pop/Hellelectro und und und….

Es grüßt euch euer Anubis