Dark Wings Records

Nachdem das Kultlabel DARK WINGS 1989 aus der Modern Music GmbH hervorging, konnten bis zu seiner Schließung unter Karl Ulrich Walterbach einige Musikgrößen der Dark & Metal Szene unter Vertrag genommen und etabliert werden. Legenden wie Sabat, Kamelot, Kreator, And One, Oomph, Icon oder Dance or Die fanden dort ihre Labelheimat und den Einstieg in ihren heutigen Status auf den Bühnen der Welt.

Nach der Schliessung im Jahr 2006 wurde es eine Weile ruhig, bis sich 2015 eine Vereinigung von Schweizer Musikern die Namensrechte an Dark Wings sicherte.

Mir wurde angeboten, das Label im Jahr 2018 zu übernehmen. Da ich bereits das Label Blood Rite Records betreibe, dachte ich mir zuerst: „Willst du ein weiteres Label an Bord holen und die weitere Arbeitslast tragen?“

Aber schnell hatte ich das Gefühl: „JA, du musst Dark Wings zurückbringen“. Ich habe eine gemeinsame Vergangenheit mit diesem Label. Ich habe als A&R und Produktmanager unter Karl bei genau diesem Label bis zur ersten Schließung 2006 gearbeitet und konnte so meine Karriere in der Musikbranche starten. Ich bin in dieser Hinsicht ein emotionaler Mensch und konnte den Gedanken nicht ertragen, dass Dark Wings für immer verschwinden würde. Ich habe tolle Erinnerungen an Künstler/Kollegen (die zu Freunden wurden) und viele Shows mit viel guter Musik sowie einige sehr seltsame Geschichten, die die Leute auch heute noch gerne erzählen.

In dieser Tradition ist es mir ein Anliegen und eine Ehre, Dark Wings unter meiner Leitung „back to the roots“ zu bringen. Wir sind nun wieder in Berlin zu Hause und der Anspruch ist es, die Szene in allen Bereichen der schwarzen Szene mit viel Dark Attitude weiter zu beflügeln. Goth-Rock, Industrial, Synth Pop, Hellelectro und so weiter.

Im Januar 2022 haben wir dann Zuwachs in der Labelfamilie bekommen. Tuomas Vuorio aus Finnland und Jamie Hembree aus den USA werden Dark Wings im A&R Bereich unterstützen. Dadurch haben wir die Möglichkeit International zu expandieren und unser Wirkungsfeld zu vergrößern.